In Extase bei über 40 Grad Celsius

IMG_8238

Es war das heißeste Wochenende des Jahres. Bei wüstenartigen Temperaturen trafen sich die besten Teams aus Deutschland um ihren König zu finden. Zum Masters Finale erschienen elf hochmotivierte Mannschaften, die alle heiß auf den Titel waren. Altbekannte aber auch einige neue Teams reisten zum Bostalsee ins Saarland. Auch wenn der Platz öfters genässt werden musste, damit er bespielbar ist, so hat es der guten Stimmung keinen Abbruch getan und die Teams feierten sich selbst und stimmten immer wieder tolle Lieder an. Besonders in Feierlaune waren „Die Ballotellis“ und der „BSC Schnalldioooh“, die über das Wochenende eng zusammengewachsen sind. Kompliment an euch Jungs! Natürlich gab es auch sportlich guten Grund für die beiden, denn sie belegten Platz 1 und 2 in Gruppe B und sicherten sich damit hervorragende Ausgangsstellungen für die Viertelfinals. Des Weiteren kamen der MSC Concordia Bohnental und LOK Lichtenfels weiter. Die Gruppe A wurde von den Saarländern dominiert. Hier war Extase Hartfuß standesgemäß ohne Punktverlust vorne gefolgt von „Die Duddler“. Platz drei und vier ging an die Bicycle Kickers und an die Oranje Beach Boys.
Acht hoch motivierte und talentierte Teams standen sich nun im Viertelfinale gegenüber und es sollten sehr spannende Duelle werden: im ersten Duell besiegte der BSC Schnalldioooh die Oranje Beach Boys mit 4:1, ehe der amtierende Deutsche Meister Extase Hartfuß mit einem engen 5:4 gegen die LOK eine Runde weiterkam. Im saarländischen Duell zwischen „Die Duddler“ und den Jungs aus dem Bohnental sollte es bis 20 Sekunden vor Ablauf der Zeit dauern, ehe die amtierenden Saarlandmeister das entscheidende Tor erzielen konnten. Das letzte Ticket für das Halbfinale lösten die Bicycle Kickers souverän mit 4:0 gegen die Ballotellis. Auch im weiteren Verlauf des Turniers blieben nicht nur die Temperatur und der Sand heiß, sondern auch die Spiele und die Knappen Ergebnisse. Im ersten Halbfinale überzeugten die Jungs vom BSC Schnalldioooh mit einer starken kämpferischen Leistung und konnten Die Duddler mit 4:3 niederringen. Somit war gleich bei der ersten Teilnahme der Einzug ins Finale perfekt. Und auch das zweite Halbfinale war an Spannung kaum zu übertreffen. Die Bicycle Kickers schlugen sich sehr tapfer und boten dem Titelverteidiger so richtig Paroli. Letztendlich hatten aber auch sie das Nachsehen und mussten sich knapp mit 3:2 geschlagen geben. Nach einer kurzen Pause zum Durchatmen mussten sie erneut ran. Und auch im Spiel um Platz drei hatten sie mit einem knappen 4:3 das Nachsehen. Dieses Mal gegen Die Duddler, die mit Philipp Goebel den besten Torwart des Turniers stellten. Der Trost: Felix Friedlein von den Kickers wurde mit 11 Treffern bester Goalgetter. Im großen Finale standen nun Extase Hartfuss, die mit vielen Nationalspielern gespickt, natürlich Favorit waren. Und das Überraschungsteam vom BSC Schnalldioooh. Während die erste Hälfte noch recht offen gestaltet wurde, machte die Extase in Hälfte zwei alles klar und fuhr ein souveränes 4:1 nach Hause. Somit konnte die Extase ihren Titel verteidigen und mit Joscha Metzler stellten sie gar den besten Spieler des Turniers. Herzlichen Glückwunsch allen Teams. Die Sieger durften sich alle über tolle Pokale und Preisgelder freuen. Sehr lobenswert war auch die faire Spielweise aller Teams und natürlich auch die gute Leistung unserer Schiedsrichter Kleszcz, Vrdoljak und Schwabe, die immer den Überblick behielten. Insgesamt also eine überaus erfolgreiche DM! Danke an alle Beteiligten. Wir sehen uns im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: MASTERS FINALE, Beach Soccer DM 2016!

1. BSC Extase Hartfuß Saar – Die Duddler 4 : 2
Bicycle Kickers 09 – All Whites 7 : 1
Predators Regensburg – Die Ballotellis 3 : 5
BSC Schnalldioooh – MSC Concordia Bohnental 2 : 1
Die Duddler – Oranje Beach Boys 7 : 1
All Whites – Die Jungs vom zuckerhut 5 . 2
1. BSC Extase Hartfuß Saar – Bicycle Kickers 09 3 : 1
LOK Lichtenfels – Predators Regensburg 5 : 3
MSC Concordia Bohnental – Die Ballotellis 3 : 5
All Whites – Oranje Beach Boys 3 : 4
Die Jungs vom Zuckerhut – 1. BSC Extase Hartfuß Saar 3 : 6
Bicycle Kickers 09 – Die Duddler 2 : 6
Predators Regensburg – MSC Concordia Bohnental 1 : 5
BSC Schnalldioooh – LOK Lichtenfels 0 : 4
All Whites – 1. BC Extase Hartfuß Saar 1 : 4
Oranje Beach Boys – Bicycle Kickers 09 2 : 8
Die Duddler – Die Jungs vom Zuckerhut 6 : 4
Predators Regensburg – BSC Schnalldioooh 1 : 6
Die Ballotellis – LOK Lichtenfels 5 : 1
1. BSC Extase Hartfuß Saar – Oranje Beach Boys 4 : 2
Bicycle Kickers 09 – Die Jungs vom Zuckerhut 6 : 0
Die Duddler – All Whites 3 : 0
Die Ballotellis – BSC Schnalldioooh 1 : 2
Oranje Beach Boys – Die Jungs vom Zuckerhut 3 : 2
MSC Concordia Bohnental – LOK Lichtenfels 4 : 3
Viertelfinals
BSC Schnalldioooh – Oranje Beach Boys 4 : 1
1. BSC Extase Hartfuß Saar – LOK Lichtenfels 5 : 4
Die Duddler – MSC Concordia Bohnental 1 : 0
Die Ballotellis – Bicycle Kickers 09 0 : 4
Halbfinals
BSC Schnalldioooh – Die Duddler 4 : 3
1. BSC Extase Hartfuß Saar – Bicycle Kickers 09 3 : 2
Spiel um Platz 3
Die Duddler – Bicycle Kickers 09 4 : 3
FINALE
BSC Schnalldioooh – 1. BSC Extase Hartfuß Saar 1 : 4

Best Goalgetter: Felix Friedlein (Bicycle Kickers) mit 11 Treffern

Best Keeper: Philipp Goebel (Die Duddler)

Best Player: Josche Metzler (1. BSC Extase Hartfuß Saar)